Kampf um Öffentlichkeit

Im soeben erschienenen Band »Transformation der Medien – Medien der Transformation« – Verhandlungen des Netzwerks Kritische Kommunikationswissenschaft, herausgegeben von Nils S. Borchers, Selma Güney, Uwe Krüger und Kerem Schamberger, ist von mir der Beitrag »Kampf um Öffentlichkeit. Kapitalistische Landnahme und die Zerstörung von Vernunft« erschienen. Er kann hier nachgelesen werden.

»Zukunftszentren gestalten die Arbeitswelt von morgen«

Der Informationsdienst Wissenschaft berichtet über die Arbeit des Zentrums Digitale Transformation Thüringen (ZeTT), das kleinen- und mittelständischen Unternehmen dabei hilft, neue digitale Prozesse zu erproben. Den Artikel können Sie hier nachlesen.

Spannendes Feature zur digitalen Arbeitswelt

Deutschlandfunk Kultur hat ein aufschlussreiches Feature zur digitalen Arbeitswelt produziert. Beim sogenannten »Clickworking« gelten Arbeiter*innen als Soloselbstständige und werden pro Auftrag bezahlt. das Feature »Die gar nicht so schöne neue Arbeitswelt« lässt sich hier nachhören.

Homeoffice-Debatte nimmt Fahrt auf

Die Homeoffice-Debatte nimmt Fahrt auf, wie dieser Beitrag von Florian Girwert (MDR) belegt. Denn: »Auch wer nicht immer im Büro ist, bevorzugt einen festen Platz«, sage ich. Die Menschen suchen auch am Arbeitsplatz Bindungen oder Kontakte zu bestimmten Kolleginnen oder Kollegen. Das dürften Firmen nicht übersehen.

Diskussion zum Homeoffice in der SPW

In der neuen Ausgabe der SPW findet sich eine Debatte zum Mobilen Arbeiten. Gemeinsam mit Björn Böhning, Staatssekretär im BMAS und Sarah Nies, ISF München, diskutiere ich das Für und Wider der Arbeit im Homeoffice. Die Diskussion können Sie hier nachlesen.

Stellungnahme zur Auto– und Zulieferindustrie

Im Thüringer Landtag habe ich zu einem Antrag der CDU Stellung genommen, der die Auto- und Zulieferindustrie zurecht ins Rampenlicht der Öffentlichkeit rückt. Die Stellungnahme finden sie hier.