Zeitarbeit im Hebammenberuf

In der »Deutschen Hebammen Zeitschrift« hat Melanie M. Klimmer einen Artikel über Zeitarbeit im Hebammenberuf veröffentlicht, in dem auch ich zu Wort komme. Im Artikel weise ich auf die Risiken dieser Tendenz hin, wie etwa soziale Isolation am Arbeitsplatz oder Mangel an betrieblicher Mitbestimmung. Den Artikel könne Sie hier nachlesen.

»Fantasievoller Kompass für die IG Metall«

Im »Neuen Deutschland« hat der Journalist Johannes Schulten eine Besprechung von »Abschied von Kohle und Auto« vorgelegt.  Insbesondere geht es um die Rolle der IG-Metall in der anstehenden Transformation der Automobilindustrie. Die Besprechung können Sie hier nachlesen.

Vortrag: »Solidarität und Gewerkschaften«

An der Uni Eichstätt habe ich über Gewerkschaften zwischen konservierender und transformierender Interessenpolitik gesprochen. Der Vortrag ist Teil einer Vorlesungsreihe zu Solidarität. Den Link zum Vortrag finden sie hier. Auch der Eichstätter Kurier hat über den Vortrag berichtet. 

»In der Warteschlange« – Rezensionen im Neuen Deutschland und Glanz&Elend

Warum laufen weiße Arbeiter ins politisch rechte Lager über? Diese Frage versucht das Buch »In der Warteschlange« zu beantworten. Politikwissenschaftler Thomas Gesterkamp hat es im Neuen Deutschland rezensiert: »Die Wut der Wartenden. Wann weiße Arbeiter und rechte Parteien zusammenfinden.« Eine andere lesenswerte Rezension hat Peter Kern in Glanz&Elend verfasst, einer Internet–Rezensionszeitschrift: »Die Logik der BWL […]

Stellungnahme zur Auto– und Zulieferindustrie

Im Thüringer Landtag habe ich zu einem Antrag der CDU Stellung genommen, der die Auto- und Zulieferindustrie zurecht ins Rampenlicht der Öffentlichkeit rückt. Die Stellungnahme finden sie hier.

Stellungnahme zu Einsamkeit und Prekarität

Die AfD hat im Landtag von Nordrhein–Westfalen einen Antrag zu  Einsamkeit und Prekarität eingebracht. Ich war als Sachverständiger geladen. Meine Stellungnahme findet sich hier.

Buchvorstellung »Marx, 200 años« online verfügbar

Der Sammelband »Marx, 200 años« bezieht Marx Denken auf gegenwärtige Fragen. Am 13.10.2020 durften wir in einer Onlinesitzung gemeinsam unsere Beiträge vorstellen. Die Buchvorstellung ist inzwischen online abrufbar. Mein Beitrag beginnt ab Minute 43:00

»Zur ökologischen Notwendigkeit einer Nachhaltigkeitsrevolution«

Auf dem Weg zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit sind Konflikte unumgänglich, wenn Interessen einer Seite vernachlässigt werden. Diese These vertrete ich in der Vorlesung, die ich als Luxemburg Lecture am 17.10.2020 halten durfte. Die Vorlesung können Sie hier nachhören.