Prof. Dr. Klaus Dörre

Liebe Besucherin, lieber Besucher, willkommen auf meiner persönlichen Homepage! Ich freue mich über Ihr Interesse. Auf dieser Homepage kommentiere ich gelegentlich gesellschaftliche und politische Ereignisse. Sie erfahren etwas über meine Vorträge und Diskussionen außerhalb der Universität. Außerdem können Sie den ein oder anderen Vortrag herunterladen. Ich stelle Ihnen neue Veröffentlichungen vor und freue mich über Kommentare und Anmerkungen. Zudem werden Ihnen die jeweils neuesten Ausgaben des Berliner Journal für Soziologie und des Global Dialogue vorgestellt. Selbstverständlich erfahren Sie auch etwas über das Programm der KD-Radioshow, Playlist eingeschlossen. Viel Spaß beim Lesen und kommentieren! Ihr Klaus Dörre

Entleerte Demokratie

Die TageszeitungIn der Taz bespricht der Journalist Peter Laudenbach das neue Buch von Günter Frankenberg und Wilhelm Heitmeyer über »Treiber des Autoritären«. Den Text finden Sie hier

Pflegenotstand – Generalstreik jetzt!

»Die Zustände in der Pflege sind miserabel. Schlechte Bezahlung, Pflegekräfte gehen auf dem Zahnfleisch, Patient*innen werden nicht ausreichend versorgt. All das wissen wir längst, aber eine Verbesserung ist nicht in Sicht … Unsere These: Es braucht den Streik, den eigentlich niemand will: den Generalstreik, der im schlimmsten Fall Menschenleben kostet. Damit wir die Betroffenheit aufbringen, die notwendig wäre, um uns dem Pflegenotstand angemessen anzunehmen«, heißt es in einem Beitrag des »Studio komplex«. Hier gibt es den Beitrag zum Nachhören…

Die Utopie des Sozialismus im Irak

Dr. Hamid Fadlalla schreibt mir: »Ich habe mit Begeisterung und großem Interesse ihr Buch gelesen und Rezension geschrieben und bis jetzt wurden in zwei renommierten Internetzeitungen: »Modern Discussion« und »Iraqi Economists Network« veröffentlicht, eine weitere Veröffentlichung in einer Zeitung im Khartoum / Sudan erfolgt später.« Die Rezensionen finden Sie, leider nur auf Arabisch, hier.

Rezension zu »Utopie des Sozialismus«

socialnet logoDie »Utopie des Sozialismus« aus politikwissenschaftlicher Sicht. Ina Schildbach, Professorin an der OTH Regenburg, hat den »Kompass für eine Nachhaltigkeitsrevolution«, ausführlich rezensiert. Sie zitiert meinen Schlusssatz »Gut möglich, dass meine Botschaft ungehört verhallt; es bliebe dann bei der Wortmeldung eines soziologischen Einzelkämpfers aus einer politischen Generation, für die abzutreten zur vornehmsten Aufgabe geworden ist“ und fügt hinzu: »Es bleibt zu hoffen, dass Klaus Dörre mit seiner Einschätzung der Wirkung des Buches nicht recht behalten wird.« Die socialnet-Rezensionen ist hier abrufbar.

Kapitalismus und Nachhaltigkeit

Um »Kapitalismus und Nachhaltigkeit« geht es in einem Buch, das Sighard Neckel, Philipp Degens und Sarah Lenz herausgegeben haben. In meinem Beitrag begründe ich, weshalb die 17 Sustainable Development Goals geeignet sind, das normative Fundament einer neuen Rechtfertigungsordnung zeitgenössischer Kapitalismen zu bilden. Einen Überblick über die Beiträge des Bandes finden Sie hier.

Treiber des Autoritären

So lautet der Titel eines Bandes, den Günter Frankenberg und Wilhelm Heitmeyer vorgelegt haben. Darin findet sich mein Beitrag »Kontrollverluste, Autoritarismus und Exterminismus in der Großen Transformation«. Ich begründe, warum es Sinn macht, das Extermismus-Konzept des marxistischen Historikers E.P. Thompson mit neuen Inhalten zu füllen. Das Inhaltverzeichnis des Buchs finden Sie hier.

Rezension zu »Utopie des Sozialismus«

In micha.links, einem Periodikum linker Christen, rezensiert Tobias Voß meine »Utopie des Sozialismus«. Sehr schön das meine Vision einer klimagerechten Gesellschaft ernst genommen wird! Den Text finden Sie hier.

Arbeit und Nachhaltigkeit

Scientists for FutureMit Scientists for Future in Wien habe ich  über die »Zukunft der Arbeit in einer nachhaltigen Welt« diskutiert. Den  »Talk for Future« können sie hier nachhören.